Soleier wie von Oma und 2 x anders

Noch ein paar Tage dann ist schon wieder Ostern. Neben den ganzen Schokoladen Ostereiern und Osterhasen gab es an Ostern bei uns vor allem eins, Soleier. Soleier sind in starker Kochsalzlösung eingelegte, hartgekochte Eier. Durch die Salzlösung werden die Eier konserviert und sind einige Zeit außerhalb des Kühlschranks haltbar.

Ich weiß gar nicht ob das generell so typisch Ostern ist, aber bei uns war es auf jeden Fall so. Meine Oma machte immer einen riesen Pott voll und Sie waren heiß begehrt, auf jeden Fall waren Sie schneller leer als die Schokoeier. Gegessen haben wir die Soleier immer so: Das Ei wird geschält und halbiert, dann wird das Eigelb herausgeholt, in die Mulde kommt dann Senf, Öl, Essig und Pfeffer, dann wird das Eigelb wieder aufgesetzt und das Ei mit einem Bissen vernichtet.

Heute mache ich die Soleier für meine Oma und den Rest der Familie und Sie sind immer noch genauso beliebt. Auch wenn ich heute ein paar andere Gewürze mit dazu gebe als früher. Doch für Oma und Opa müssen es die klassischen sein, die können mit dem neuen Zeugs nicht so richtig was anfangen. Deswegen 1 x Soleier wie von Oma und 2 x anders.

SOLEIER IN SALZLAKE

__________________________________________________
1 Zwiebel, 45 g Salz, 1 Tl Kümmel, 4 Lorbeerblätter, 5 Eier, 2 Schalotten
__________________________________________________
ZUBEREITUNGSZEIT: 15 MINUTEN | WARTEZEIT: 1-2 TAGE

ZUBEREITUNG:

1 Zwiebel schälen und halbieren. 500 ml Wasser mit 15 g Salz, Zwiebel, Kümmel und 1 Lorberblatt aufkochen. Die Eier darin 10 Minuten hart kochen.

2 Die Eier abgießen, abschrecken und jedes Ei einzeln auf der Arbeitsfläche anschlagen, so dass die Schale rundherum Risse bekommt. Dann die Eier, Schalotten und die 3 Lorbeerblätter in ein Glas schichten.

3 500 ml Wasser mit 30 g Salz aufkochen. Das Glas mit den Eiern komplett damit auffüllen und verschließen. 1-2 Tage durchziehen lassen. Vorm Verzehr pellen und dann wie oben beschrieben verspeisen.

SOLEIER IN LIMETTENBLÄTTER-CHILI-INGWER-LAKE

__________________________________________________
1 Zwiebel, 45 g Salz, 1 Tl Kümmel, 4 Lorbeerblätter, 5 Eier, 2 rote Chilischoten, 3 Kaffir-Limettenblätter (oder Zitronengras), 4 Scheiben Ingwerknolle
__________________________________________________
ZUBEREITUNGSZEIT: 15 MINUTEN | WARTEZEIT: 1-2 TAGE

ZUBEREITUNG:

1 Zwiebel schälen und halbieren. 500 ml Wasser mit 15 g Salz, Zwiebel, Kümmel und 1 Lorberblatt aufkochen. Die Eier darin 10 Minuten hart kochen.

2 Die Eier abgießen, abschrecken und jedes Ei einzeln auf der Arbeitsfläche anschlagen, so dass die Schale rundherum Risse bekommt. Die Chilishoten in grobe Ringe schneiden. Dann die Eier, Ingwerscheiben, Limettenblätter und die Chilischoten in ein Glas Schichten.

3 500 ml Wasser mit 30 g Salz aufkochen. Das Glas mit den Eiern komplett damit auffüllen und verschließen. 1-2 Tage durchziehen lassen. Vorm Verzehr pellen und dann wie oben beschrieben verspeisen. Dazu Passt aber auch Chilisauce und Fladenbrot.

Inspiriert von: www.lecker.de

SOLEIER IN GEWÜRZ-KRAÜTER-LAKE

__________________________________________________
1 Zwiebel, 45 g Salz, 1 Tl Kümmel, 4 Lorbeerblätter, 5 Eier, 1 Zweig Thymian, 1 Zweig Rosmarin, 1 Zweig Majoran
__________________________________________________
ZUBEREITUNGSZEIT: 15 MINUTEN | WARTEZEIT: 1-2 TAGE

ZUBEREITUNG:

1 Zwiebel schälen und halbieren. 500 ml Wasser mit 15 g Salz, Zwiebel, Kümmel und 1 Lorberblatt aufkochen. Die Eier darin 10 Minuten hart kochen.

2 Die Eier abgießen, abschrecken und jedes Ei einzeln auf der Arbeitsfläche anschlagen, so dass die Schale rundherum Risse bekommt. Kräuter waschen und in kleine Zweige zupfen. Dann die Eier mit den Kräutern in ein Glas Schichten.

3 500 ml Wasser mit 30 g Salz aufkochen. Das Glas mit den Eiern komplett damit auffüllen und verschließen. 1-2 Tage durchziehen lassen. Vorm Verzehr pellen und dann wie oben beschrieben verspeisen. Dazu Passt aber auch Zwiebelbaguette, Kräuterbutter und Tomate.

Inspiriert von www.lecker.de

Man kann die Soleier wie man im Foto sieht natürlich auch vorher schon pellen und dann einlegen, finde die Variante mit Schale aber besser.

Wenn man an Ostern mal keine Schokolade verschenken will sind so ein paar Soleier im schönen Einmachglas mit Sicherheit eine tolle Alternative. Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen, lasst es euch schmecken!

8 Kommentare

Kommentar verfassen